Trimmen / Zupfen

WHWTDas Fell rauhaariger Hunde wird mit der Hand, einem stumpfen, nicht schneide- fähigem Trimmesser oder einer Trimmhilfe ausgezupft. Mit ca. 4-6 Monaten beginnt das Fell zu verhaaren. Das bedeutet, daß die Haare in diesem Zeitraum absterben. Beim Zupfen / Trim- men werden diese losen Deckhaare, zusammen mit der Haarwurzel, ausge- zupft.

Damit ein Hund eine standartgerechte Frisur bekommt, ist es in der Regel nicht ausreichend, das komplette Haar wach- sen zu lassen, um es dann mit einmal komplett zu entfernen. Hierbei bleibt praktisch nur noch Unterwolle zurück. Besser ist es, das Haar, in Regelmäßigen Abständen (ca. 4-5 mal pro Jahr) zu Zupfen/Trimmen. Mit dieser Methode wird ein so genanntes „Rolling Coat“ erreicht.

Rolling Coat bei einem Border Terrier co S WellnerDurch diese regelmäßige Zupfen/Trimmen entwickelt der Hund mehrere Haarschichten. Wenn jetzt eine Schicht abgestorbenes Haar ausgezupft wird, ist bereits eine neue, kürzere Haardecke vorhanden. So erhält der Hund ein pflegeleichtes und gesundes Haarkleid.

Auf dem Bild rechts - sieht man ein perfektes  „Rolling Coat“.  Im unteren Bereich frisches, kräftigen Haar, im oberen Bereich das bereits abgestorbene, helle Haar.

Werden diese Rauhaarigen Hunde nicht fachgerecht gezupft, sondern das Haar mit der Schermaschine oder  Schere abgeschnitten, so geschieht folgendes: Das alte, bereits abgestorbene Haar, verhindert das durchwachsen des neuen Haares.

Das Haar verhält sich jetzt wie eine Pflanze ohne Nährstoffe. Aus dem durch das tote Haar, blockierten Haarwurzelbereich beginnen jetzt die sogenannten Nothaare zu wachsen. Diese Nothaare sind dünn,. weich und haben mit der ursprünglichen Farbe keine Gemeinsamkeit mehr. Dieses dünne und kraftlose Haar ist für den Hund nicht mehr Wetterbeständig. Der Hund verliert damit seinen Schutz vor Nässe, Kälte und Sonne.

Das fachgerechte Zupfen/Trimmen des abgestorbenen Deckhaares ist für den Hund absolut schmerzfrei (voraus- setzung ist hierbei aber immer, daß das Haar reif und genügend ausge- wachsen) ist. 

Auf dem Bild rechts sieht man ein perfektes “Rolling Coat” im Detail. Ein solches Haar erreicht man nicht in einem Trimmvorgang. Häufig dauert es bis zu 3 Jahren und vielen Trimm- vorgängen bis der Hund ein solches Fell erhält. 

Rolling Coat
Lakeland Terrier

Zu den  Rauhaarrassen die getrimmt werden müssen gehören zum Beispiel: Australian Terrier, Border Terrier, Cairn Terrier, Foxterrier, Irish Terrier,  Jack Russel Terrier,  Lakeland Terrier, Norfolk Terrier, Norwich Terrier, Parson Russel Terrier, Rauhaar Teckel, Scottish Terrier, Sealyham Terrier, Welsh Terrier, West Highland White Terrier,  Zwerg- und Mittelschnauzer und viele weitere Rassen mit rauhem Fell.

Hundekeks & Katzenschmaus
...das Fachgeschäft für
Hundepflege und mehr...

Inh. Sandra Wellner 
Am Pferdemarkt 9c,  30853 Langenhagen
Telefon: 0171 190 39 80
Email: sandra.wellner@t-online.de