Schneiderassen mit Unterwolle

Hierzu gehören Hunde, die ein üppiges, weiches, oft sehr flauschieges Fell mit viel Unterwolle aufweisen. z.B. der Shih-Tzu, Lhasa Apso,  Zwergspitz und der Pekinese.

Ganz falsch wäre es hier, dieses Haar einfach nur abzuscheren.  Zurückbleiben würde ein zerstörtes Deckhaar, welches genauso lang wie die Unterwolle ist.  Auf den ersten Blick erscheint das Haar jetzt kurz und pflegeleicht, was es für 2- 3 Wochen auch ist, doch wenn es wieder wächst, bilden Deckhaar und Unterwolle eine filzige, fast nicht zu durchdringende Masse an Fell.... Juckreiz und Ekzeme sind dann häufig die Folge.

Das Pfell dieser sehr pflegeaufwändigen Rassen bedarf einer speziellen Pflege.

Hierbei muß die Unterwolle vorsichtig mit speziellen Werkzeugen ausgedünnt werden. Das Deckhaar erhält mit einer speziellen Schneidetechnik und hochwertigen Scheren einen Formschnitt. Hierbei ist weniger oft mehr. Halblanges Fell, richtig behandelt und in Form gebracht, ist pflegeleichter als kurzes, geschorenes Fell.. und es sieht auch noch schöner aus.

Oft scheitert die Fellpflege bei langhaarigen Rassen auch an der falschen Technik und dem falschen Werkzeug. Ich berate Sie hierbei gerne....

Hundekeks & Katzenschmaus
...das Fachgeschäft für
Hundepflege und mehr...

Inh. Sandra Wellner 
Am Pferdemarkt 9c,  30853 Langenhagen
Telefon: 0171 190 39 80
Email: sandra.wellner@t-online.de