Carding

Bein Carding wird mit speziellen Werkzeugen (Cardingkamm, Cardingmesser) die Unterwolle entfernt.

Somit kommt wieder Luft an die Haut (was Hautirritationen vorbeugt). Auch ist jetzt eine bessere Wärmeabgabe nach außen möglich. 

Ein Hund kann das ganze Jahr über Gecardet  werden. Auch im Winter ist diese spezielle Fellbehandlung problemlos möglich. Rassen mit viel Unterwolle leiden oft auch im Winter unter den Temperaturen im Wohnbereich - zuviel Unterwolle würde den Hund hier nur belasten.

Beim Carding bleibt (anders als beim abscheren) das Deckhaar erhalten.  Schert man den ganzen Hund runter - so  entfernt man das komplette Deckhaar - aber die wärmende Unterwolle bleibt auf dem Hund (was zu keiner Besserung führt).

Carding ist auch besonders bei kastrierten Hunden zu empfehlen. Diese leiden aufgrund des veränderten Hormohaushaltes unter einer vermehrten Produktion der Unterwolle.

Carding eignet sich für alle Rassen die viel Unterwolle haben, wie zum Beispiel: Collies, Bearded Collie, Spitz, Elo, Sennenhunde, Neufundländer, Pekinese, Australian Shepherd.....

viele Mischlinge... und weitere Rassen.

Neufundländer mit reichlich Unterwollle 

...und nach dem Carding.  

Hundekeks & Katzenschmaus
...das Fachgeschäft für
Hundepflege und mehr...

Inh. Sandra Wellner 
Am Pferdemarkt 9c,  30853 Langenhagen
Telefon: 0171 190 39 80
Email: sandra.wellner@t-online.de