Baden

Baden und Föhnen

In den meisten Salons ist es gängige Praxis jeden Hund im Vorfeld erst einmal zu baden und danach zu föhnen. Ich habe die Erfahrung gemacht das es einen unnötigen Stress für den Hund bedeutet.

Kein Hund liebt Wasser und Shampoo - und das pusten und brausen vom Föhn ist für einen Hund und seine sensiblen Sinne oft ein graus...  Durch das föhnen verliert das Fell seinen natürlichen Fall, ein unregelmäßiges Schnittbild ist dann die Folge. Ein paar Tage nachdem das Fell geschnitten ist - sieht es dann oft kantig geschnitten aus - und liegt auch nicht schön.

Dann wird das ganze auch noch von einer fremden Person durchgeführt... die Fellpflege dauert dadurch doppelt so lange... ich bin der Meinung das wir das dem Hund durchaus ersparen können.

Besser ist es für den Hund, in seiner gewohnten Umgebung, zuhause gebadet zu werden.  Wenn er danach noch an einem Zugluft freien und warmen Plätzchen von selbst trocknen kann ist alles Perfekt.

Wenn sich der Hund in einem normalen Pflegezustand befindet ist ein Baden vorm frisieren  keinesfalls notwendig. Wenn der Hund extrem stark verschmutzt ist, sollte er besser einige Tage vorm Friseurbesuch gebadet werden.

Ausnahme sind alle rauhhaarigen Rassen. Sie dürfen auf keinen Fall vorm Besuch beim Hundefriseur gebadet werden. Das Rauhhaar wird durch baden weich und ein fachgerechtes Trimmen ist dann nicht mehr möglich.

 

Hundekeks & Katzenschmaus
...das Fachgeschäft für
Hundepflege und mehr...

Inh. Sandra Wellner 
Am Pferdemarkt 9c,  30853 Langenhagen
Telefon: 0171 190 39 80
Email: sandra.wellner@t-online.de